Heizung

Heizungswasseraufbereitung nach VDI 2035

Damit Ihre Heizungsanlage reibungslos fuktioniert, kommt dem Heizungsfüllwasser große Bedeutung zu. Frisches Wasser ist hier jedoch nicht gefragt. Es bringt Erdalkalien als Härtebildner und Sauerstoff in die Anlage ein. Die Härtebildner können zu Ablagerungen, der Sauerstoff zu Korrosionsschäden führen. Moderne Systeme sind nicht nur energieeffizienter als alte, sie sind oft auch sehr kompakt und dünnwandig gebaut. Das macht sie deutlich anfälliger für die vorstehenden Probleme.

Die Richtlinie VDI 2035 „Vermeidung von Schäden an Warmwasser-Heizungsanlagen“ legt die Anforderungen an das Füll- und Ergänzungswasser von Heizungsanlagen fest. Darin sind u.a. Anforderungen an den ph-Wert, Leitfähigkeit und Härtegrad des Füllwassers festgelegt. Außerdem werden dort technische Maßnahmen, wie die Entsalzung oder Enthärtung aufgeführt.

Wir beraten Sie gern nach den VDI Vorgaben und richten Ihre Anlage danach aus.

Bukoll Bäder Wasseraufbereitung
Bukoll Bäder Serviceteam
Serviceteam

Unser Team betreut und wartete Ihre Anlagen ganz nach Ihren Wünschen und Anforderungen. Für die Konzeption eines Wartungskonzepts nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Wartungskonzepte: Ideen für Ihre haustechnische Anlage

Wenn es etwas mehr als nur Service sein soll. Bei uns entscheiden Sie, welches Service Niveau Sie bekommen. Abgestimmt auf Ihre Anlagen und Bedingungen, stellen wir für Sie  das passende Servicepaket zusammen.

Gerne erstellen wir nach einem persönlichen Gespräch, in dem wir Ihre Anforderungen festhalten, das Konzept für Wartung und Betreuung Ihrer haustechnischen Anlagen.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern.

Bukoll Bäder Wartungskonzepte